Ihre Studienplatzklage Psychologie führt Anwalt Dr. Arne-Patrik Heinze bundesweit für Sie durch.
Die Psychologie ist eine Bemühung, das Unfassbare als etwas Begreifliches zu erfassen. Sonja M. Grass (*1959)

Studienplatzklage Psychologie

Für die Studienplatzklage im Studiengang der Psychologie gelten zunächst die allgemeinen Ausführungen zur Studienplatzklage aus der oberen Menüleiste. Im Vergleich zu den medizinischen Studiengängen bedarf es regelmäßig einer geringeren Anzahl so genannter Studienplatzklagen. Einerseits ist die Zahl der Antragsteller bei Gerichten deutlich geringer als im Rahmen der medizinischen Studiengänge, während andererseits die Studienplatzsituation im Bereich Psychologie etwas entspannter ist. Die auf Studienplatzklage Psychologie spezialisierten Rechtsanwälte Dr. Heinze & Partner klagen bundesweit Studienplätze Psychologie ein.

I. Studienplatzvergabe Psychologie

Die unter dem Terminus Psychologie zusammengefassten Studiengänge sind vielfältig. Es gibt zum Beispiel psychologische Studiengänge wie Wirtschaftspsychologie, Verkehrspsychologie und Sportpsychologie, die Umweltpsychologie die von der klassischen Psychologie zu unterscheiden sind. Das Studium der klassischen Psychologie ermöglicht eine klinische Tätigkeit. Mittlerweile ist das Studium der Psychotherapie eingeführt worden, das wiederum vom Psychologischen Psychotherapeuten zu unterscheiden ist und bereits mit einer postgradualen Ausbildung geführt werden kann, auf die eine Approbation nach dem Psychotherapeutengesetz folgt. Letzteres hat nicht mit einer Studienplatzklage Psychologie zu tun. Die Studienplatzvergabe erfolgt in den verschiedenen psychologischen Studiengängen nicht einheitlich über die Stiftung Hochschulstart. Die auf Studienplatzklagen spezialisierten Rechtsanwälte Dr. Heinze & Partner führen Studienplatzklagen Psychologie gegen Universitäten bzw. Hochschulen durch, die ihre Studienplätze Psychologie über Hochschulstart vergeben und über solche Universitäten bzw. Hochschulen, bei denen Sie sich direkt bewerben müssen.

II. Studienplatzklage Psychologie

Sind Sie bei der Wahl des Studienortes flexibel, werden die Rechtsanwälte Dr. Heinze & Partner für Sie als auf die Studienplatzklage Psychologie spezialisierte Kanzlei das Optimum im Rahmen der Studienplatzklage Psychologie herausholen. Mit einer gut vorbereiteten Studienplatzklage stehen die Chancen auf das erfolgreiche Einklagen eines Studienplatzes recht gut. Rechtlich ist bei der Studienplatzklage Psychologie zwischen der innerkapazitären Studienplatzklage Psychologie und der außerkapazitären Studienplatzklage Psychologie zu unterscheiden. Im innerkapazitären Bereich sind die Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts zu den medizinischen Studiengängen insbesondere zu Art. 12 Ans. 1 GG i.V.m. Art. 3 Abs. 1 GG maßgeblich. Zentrales Auswahlkriterium ist somit die Eignung. Dabei ist eine Abiturbestenquote neben einem Eignungstest als Kriterium ebenso zulässig wie weitere Kriterien wie zum Beispiel Auswahlgespräche, abgeschlossene Berufsausbildungen, Berufserfahrung, wissenschaftliche Qualifikation usw. Als Eignungstest kann zum Beispiel der STAV-Psych (Studienauswahlverfahren Psychologie) maßgeblich sein. Die auf die Studienplatzklage Psychologie spezialisierten Rechtsanwälte Dr. Heinze & Partner werden Sie zur innerkapazitären Studienplatzklage Psychologie ebenso dezidiert und wissenschaftlich fachkompetent beraten wie zur außerkapazitären Studienplatzklage Psychologie, bei der es um die Kapazitätsberecchnung geht.

Die Konstruktion einer Studienplatzklage in höhere Semester nach dem vorherigen Erwerb einiger Scheine im Ausland oder in anderen Bereichen ist in der Regel nicht nötig und nicht selten problematisch, wenngleich möglich.

Wichtig für Ihr Verständnis sind die allgemeinen Ausführungen zur Studienplatzklage, die Sie über den folgenden Button oder die Menüleisten erreichen.

Lesen Sie weiter
Studienplatzklage:
Allgemeines

1

Einzelne Studiengänge

2

Ablauf

3

Dauer

4

Fristen

5

Erfolgsaussichten

6

Strategie

7

Quereinstieg / Wechsel aus dem Ausland

8

Notenverbesserung Medizin